Queerbeet Hildesheim e.V.

Der Verein Queerbeet Hildesheim e.V. ist durch den seit 2003 bestehendem Stammtisch entstanden und im Jahr 2019 gegründet worden.

Queerbeet Hildesheim e.V. bietet verschiedene Gruppenangebote wie z.B. verschiedene Stammtische, DVD-Abende oder Themenabende an. Auch veranstaltet Queerbeet Hildesheim e.V. auch weitere tolle Aktionen.

Schaut doch mal auf der Hompage oder Social Media vorbei:

 

Queerbeet Hildesheim –
LesBiSchwuler Treff


Der Queerbeet Stammtisch trifft sich alle 14 Tage an  Mittwochabenden im Schulz am Phönix in Hildesheim. 

Hier sind alle Menschen willkommen.

 

Fräulein Mieze –
Deine lesBische Community

Fräulein Mieze trifft sich 1x Monat ab 19 Uhr im Schulz am Phönix in Hildesheim. Aktuelle Termine findest du im Queerbeet Terminkalender oder auf Facebook „Fräulein Mieze“.

Queerbeet Alfeld –
LesBiSchwuler Treff

Unser Stammtisch in Alfeld trifft sich jeden 1. Donnerstag im Monat bei „Anna´s alter Liebe“

Hildesheimer AIDS-Hilfe e.V.
Die Hildesheimer AIDS-Hilfe e.V., ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, der Ausbreitung der Infektion mit HIV und einer möglichen Erkrankung mit Aids entgegen zu wirken sowie infizierte und erkrankte Menschen und ihre Angehörigen zu beraten und zu betreuen. Daraus ergeben sich für uns die Arbeitsbereiche Prävention, Öffentlichkeitsarbeit, Beratung und Betreuung, allgemeine und individuelle Antidiskriminierungsarbeit. 

 

SCHLAU Hildesheim e.V.
SCHLAU Hildesheim e.V. ist das Bildungs- und Aufklärungsprojekt zu geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung. In Workshops eröffnen wir Schüler*innen die Möglichkeit, mit jungen lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, nonbinären und queeren Menschen ins Gespräch zu kommen. Mittels pädagogischer Methoden und evaluierter Konzepte führen wir niedrigschwellig und achtsam in die Themengebiete ein. Wir sprechen dabei über Lebenswirklichkeiten und Biografien, eigene Bezugsgeschichten, Diskriminierungserfahrungen sowie Vorurteile und Rollenbilder.

FLINT*chen
Das FLINT*chen ist ein linker, nicht kommerzieller Freiraum. Wir wollen gemeinsam mit euch bei guten Getränken und Snacks diskutieren und träumen. Wir wollen uns gemeinsam mit euch im FLINT*chen austauschen und vernetzten. Wir wollen einen Raum für gegenseitigen Support und gemeinsame Weiterbildung schaffen.
Die Abkürzung „FLINT* steht für Frauen, Lesben, Inter, Nonbinary und Trans. Dabei steht das * für die Diversität der einzelnen Personengruppen und verdeutlicht, dass es sich hier um gesellschaftliche Konstruktionen handelt. Der gewählten Reihenfolge der Buchstaben im Wort FLINT folgt keine Wertung.

hi*queer
hi*queer ist eine politische Hochschulinitiative für selbstbestimmte Lebens- und Liebensweisen. Um selbstbestimmt leben zu können, ist der erste Schritt, die bestehenden gesellschaftlichen Normen zu erkennen, zu hinterfragen und aufzubrechen. Angestrebt wird eine kritische, öffentliche Diskussion über das Bestehen und die Folgen genormter Identitätsmuster, die Unterdrückungs- und Diskriminierungsmechanismen erzeugen können. Im offenen Austausch sollen breitere Gestaltungsmöglichkeiten von Lebensentwürfen gesucht und sichtbar gemacht, Ideen entwickelt und Potentiale entfaltet werden. Wichtig ist dabei ein ausgewogenes Verhältnis von Theorie und Praxis, von Inhalt und Umsetzung, um so lebensnahe und bewegliche Räume zu schaffen.